Dutch Oven Brikettanzahl: Wie viel für welches Gericht?

Ein besonderes Merkmal des Dutch Oven besteht in der Verteilung der Hitzequellen. Die Holzkohle oder Briketts werden nicht nur unter den DO gelegt, sondern zum Teil auch auf den Deckel. In Verbindung mit dem Gusseisen entwickelt sich damit eine optimale Hitze im gesamten Topf. Nach vielen Versuchen und Erfahrungsberichten hat sich die optimale Anzahl der Briketts für den Dutch Oven ergeben. Diese variiert je nach Gericht welches zubereitet werden soll.

Warum Briketts verwenden?

Doch bevor wir in das Thema Brikettanzahl und Temperaturregulierung einsteigen, noch ein paar Worte warum keine Holzkohle verwendet werden sollte. Diese erzeugt eine sehr hohe, aber unbeständige Hitze. Holzkohle verbrennt zudem sehr schnell und müsste immer wieder nachgelegt werden. Doch der Knackpunkt liegt bei der Temperatur, welche sich mit Briketts einfach besser beherrschen lässt. Briketts aus Buchenholz o.Ä. heizen den Dutch Oven nicht so hoch und glühen wesentlich länger. Außerdem sind Briketts mit der Kohlenzange sehr leicht zu handhaben. Daher eignen sie sich für ein kontrolliertes Kochen mit dem DO wesentlich besser.

Wichtig: Den Dutch Oven erst auf die Feuerstelle geben wenn die Glut keine Flammen mehr zeigt. Erst dann kann optimal mit dem Topf gekocht werden.

Übung macht den Meister

Doch der Umgang mit den Briketts will gelernt sein. Ehrlich gesagt ist es eine wahre Herausforderung, weshalb die ersten Speisen vielleicht nicht perfekt gelingen. Doch Übung macht den Meister und wir wollen mit unseren Erfahrungswerten helfen die gröbsten Fehler zu vermeiden.

Offenes Feuer dient bestenfalls für Suppen, aber selbst deren Zutaten zerkochen einfach nur bei zu hoher Temperatur. Also lieber gleich zu Briketts greifen, deren Menge sich je nach Bedarf schnell regulieren lässt. Nach vielen Jahren mit der Dutch Oven Benutzung haben sich ein paar Grundprinzipien zur Brikettanzahl ergeben:

Suppen / Eintöpfe: Hierfür wird ein Drittel der Briketts auf den Deckel gelegt, der Rest unter den Topf. Suppen und Eintöpfe benötigen vor allem direkte Hitze von unten, damit ihre Zutaten aufgehen und den Geschmack abgeben können.

Braten / Schmoren: Bei allem was mit Fleisch und Fisch zu tun hat, sollte je die Hälfte unter den Topf und auf den Deckel gelegt werden. Auf diese Weise kann der Inhalt langsam vor sich hin garen bzw. schmoren.

Backen: Wer dagegen den Dutch Oven zum Backen von Kuchen und Brot verwenden möchte, der geht wie folgt vor: Zwei Drittel der Briketts auf den Deckel und ein Drittel unter den Topf legen. Ähnlich wie im Ofen backen Kuchen und Brot hauptsächlich von Oben nach unten durch.

Wie viele Briketts beim Dutch Oven verwenden?

Prinzipiell sollten es nicht zu viele sein. Beginnen Sie lieber mit wenigen und steigern Sie nach Bedarf die Anzahl der Dutch Oven Briketts. Auf diese Weise gehen Sie sicher, dass die Hitze optimal auf das Essen einwirkt, ohne es zu zerkochen. Mit der Zeit werden Sie eigene Erfahrungen sammeln und Ihre Lieblingsrezepte gefunden haben. Dann kennen Sie die exakte Anzahl der Briketts die es für den Dutch Oven zu verwenden gilt.

Kleine Faustregel: Die Profis sagen, dass Sie nur die Größe Ihres Dutch Ovens verdoppeln müssen, schon haben sie die Anzahl der benötigten Briketts. Wenn Sie also einen 10 Zoll DO besitzen, ergibt dies 20 Briketts der Standardgröße. Diese werden dann nach den oben beschriebenen Regeln auf Feuerstelle und Deckel verteilt.

Die Qualität der Briketts entscheidet

Dürfen Sie einfach jede Art von Briketts für den Dutch Oven verwenden? Nein! Es handelt sich dabei um ein hochwertiges Produkt und es sollte nur die bestmögliche Qualität zugeführt bekommen. Das gilt für die Speisen wie auch für die Briketts.

Testen Sie daher die Holzbriketts auf ihre Festigkeit. Wenn sie zerbröseln und/oder einen strengen Geruch absondern, dann ist etwas faul. Häufig wird mit Feuchtigkeit gearbeitet, damit die billigen Briketts beim Abwiegen schwerer sind. Unter Umständen hat der Hersteller auch mit Chemikalien beim Prozess nachgeholfen.

Sparen Sie also keinesfalls bei den Briketts und verwenden Sie für eine gleichmäßige Glut einen Anzündkamin. In diesem werden die Briketts auch schneller „betriebsbereit“.

Sicherheit geht vor: Beim Umgang mit dem Dutch Oven und den Briketts geht es heiß her. Achten Sie deshalb immer darauf einen Feuerhandschuh zu tragen. Verwenden Sie außerdem stets einen Deckelheber und eine Kohlenzange. Mehr dazu im Bereich Dutch Oven Zubehör.